!
!
Segeln

Außer der Schiffsführung, der Stammbesatzung und uns waren noch ca. 20 Jugendliche in Kleingruppen oder als Einzelfahrer mit an Bord.
Die Meisten waren schon einmal mit Ihrem Schulklassenverband dort und wollten im Sommer noch einmal auf der Fridtjof Nansen verbringen. Wir wurden schnell integriert und in die Aufgaben an Bord mit einbezogen.

 

 

 

 So lernten wir schnell, dass solch ein Schiff nur mit Hilfe aller fahren kann und vor dem Vergnügen erst einmal eine Menge Arbeit zu erledigen war. Am ersten Tag mussten wir uns erst einmal einen Überblick über die Vielzahl von Taue machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle bekamen eine Einweisung in das Packen der Segel.

Sicherheit steht an erster Stelle; selbst auf der Gaffel in niedriger Höhe wird ausschließlich mit Klettergurt in gesichertem Zustand gearbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 die Lappen hoch...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zieh Thomas!

 und anschließend belegen....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

anschließend klar Deck!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

danach ein kleiner Ausflug zur Saling in ca. 18m Höhe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von da aus geht´s weiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Mühe Lohn - einmalige Aussicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

derweil an Deck - die Rudergänger Sebastian und Tim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

abends muss alles wieder schön

 eingepackt werden;

also die Wanten hoch und ab in die Rah, die Segel bergen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

so sieht das von unten aus... 

 

Justus bei der Arbeit...  

 

 na Jungs, alles klar?

 

dann mal los. 

 

home 

  zurück  

nächste Seite