!
!
Deutsche Eck

 

 

 

 

Die Zugfahrt von Langenberg ab 6:34 mit Umsteigepunkten in Wuppertal-Vohwinkel und Köln- Deutz erwies sich als problemlos.

Dank DB-Wochenendticket hielt sich auch der Preis der Fahrt in Grenzen.

Am "Deutschen Eck" angekommen, wurde natürlich direkt das Denkmal erstürmt.

 

  

 

 

 

 

 

 

Mahnmal der Deutschen Einheit

Bis 1945 erinnerte ein 14m hohes Reiterstandbild an Kaiser Wilhelm II, dem die Rheinprovinz das Monument 1897 als Dank für die Einigung des Deutschen Reiches gewidmet hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Zerstörung des Standbildes wurde das Denkmal 1953 zum Mahnmal der Deutschen Einheit erklärt.

Es erinnert an den Auftrag des Grundgesetzes an das gesamte Deutsche Volk.

In freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.

 

 

 

 

 

 

 

Aufstellung zum Gruppenfoto.

So sieht das Ganze anders herum aus.

 

 

 

Nach vielem Handeln und verschiedenen Preisanfragen hatten wir endlich einen weißen Rhein-Pott gefunden, der uns von Koblenz unserem Ziel St. Goarshausen näherbrachte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während der 3 Stunden Fahrt sahen wir viele schöne Burgen.

Außerdem hatten wir genügend Zeit, unseren jeweiligen Sippenproviant zu plündern.