!
!
Zwiesel
Tagestour Zwiesel, Donnerstag 12. Juli 2001

 

 

Ziehen die Straße dahin, 
Dörfer und Städte,
sie fliegen ...
  


Die Zeit des Aufstehens für den Donnerstag muss ja wohl nicht mehr genannt werden. Nach dem Frühstück und einem kleinen Spaziergang (2 km) zum Bus fuhren wir nach Zwiesel,

 

 

 

 

 

 

 

 

wo wir das Schott-Werk besichtigten und erstaunt feststellen mussten wie viel fehlerhafte Gläser (wieder einzuschmelzendes Glas, 80% in den ersten 8 Stunden) so eine Glasstraße in der Anlaufphase produziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem wir auch den Glasbläsern noch einige Zeit zugeschaut hatten, setzten wir unsere Besichtigungstour

 

 

 

 

 

 

 

 

in der ersten Dampfbierbrauerei Zwiesels fort und bekamen auch dort unser Mittagessen in Form einer Brotzeit. Es war interessant zu erfahren wie welche Bestandteile des Bieres in welcher Anzahl wann und mit welcher Temperatur zusammengebracht werden und dann im Gärkeller reifen. 

Anmerkung der Redaktion: Während der Brauereibesichtigung gab es keine alkoholischen Proben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

im Gärkeller wurde uns der Unterschied zwischen ober- und untergärigen Bier klar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

als letzte Station die vollautomatische Abfüllanlage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weggetreten zur Brotzeit !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die Einladung zur Teilnahme an den Bundesjugendspielen schlugen wir dann doch aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss nach den vielen Informationen an diesem Tag gönnten wir uns einen Schwimmbadbesuch, bei dem wir alle sehr viel Spaß hatten. 


Wir bekamen sogar ein vierstimmiges "horridoh"  bei 49°C in der Kräutersauna und bei 29°C im Dampfbad hin.


Außerdem bekam der Begriff „Uhr“ (nur für Insider) eine ganz neue Bedeutung. 


Vier Stunden im Wasser machten hungrig und so freuten wir uns alle auf das exklusivste und teuerste Lageressen, welches Sarah mit Assistenten zubereitete: Chili con Carne. 
Müde gingen alle schlafen.